+34 677 230 543 oder +49 (1520) 629 24 99 [email protected]

Ich selbst sitze durch einen unverschuldeten Unfall seit 2000 im Rollstuhl und möchte weiterhin am öffentlichen Leben teilnehmen. Warum soll man, nachdem man im Rollstuhl sitzt, nicht mehr träumen bzw. seine Träume wahr werden lassen.  Dazu zählt für mich als Wassermensch auch die Möglichkeit ins und ans Meer zu gelangen.

Auf Sandstränden kann man mit dem Rollstuhl nicht fahren. Selbst mit doppelter oder dreifacher Reifengröße ist es nicht möglich. Daher ist es wichtig, wenn man nicht selbst einen Anhänger mit einem Strandrollstuhl kaufen möchte, einen Standort mit Strandrollstühlen zu suchen.

Ich stellte mir die Frage; wo finde ich die schönsten behindertengerechten, rollstuhlgerechten Strände in Europa?

Danach machte ich mir dann eine Liste über alles, was für mich bei der Auswahl wichtig ist und dann ging die große Suche in Europa los. Auf dieser Liste stand:

  1. Mehrere behindertengerechte saubere Sandstrände in der Nähe.
  2. Strände langsam abfallend ins Meer, damit man sicher ins Meer kommt. Dieses ist auch für Kinder und Gehbehinderte wichtig.  
  3. Warmes Meer und viel Sonne, damit man etwas länger im Meer bleiben kann.
  4. Meer nicht so gefährlich (Strömung usw.). Dadurch ist für mich der Atlantik rausgefallen.
  5. Behindertengerechter Stand mit Sitzmöglichkeiten, beschattet, mit einem behindertengerechten Umkleideraum, WC und Dusche natürlich. (Sowie eine Möglichkeit zum Kathedern)
  6. Kostenloser Service für Behinderte.
  7. Kostenloser Strandrollstuhl in der Badezeit.
  8. Möglichkeiten am behindertengerechten Strand zu Essen oder Trinken (Strandbar in der Nähe).
  9. Kein Massentourismus auch in der Hochsaison. Platz an den Stränden, keine Wartezeiten beim Service für den Strandrollstuhl und nicht von so vielen Fremden angegafft zu werden, wenn ich ins Meer geschoben werde. Dadurch habe ich auch mal die Möglichkeit, einfach im Strandrollstuhl zu verweilen direkt am Meer.
  10. Kein Zentrum für Behinderte, damit wir Kontakt haben nicht nur zu behinderten Menschen. Während unseres Urlaubs wollen wir nicht ausschließlich von Krankheiten sprechen, sondern den Urlaub genießen können. Gelegentliches ja, aber nicht ständig.
  11. Ein sehr wichtiger Aspekt war auch, dass ich alles mit dem Auto erreichen kann. Nicht fliegen oder mit der Fähre fahren muss, denn das Fliegen ist manchmal nicht einfach. Wir sind einfach mobiler und selbstständiger, wenn wir mit dem Auto fahren.
  12. Eine Überwinterungsmöglichkeit wäre auch sehr schön, wenn es möglich ist, damit man auch in der schlechten Jahreszeit Zuhause wegkann.
  13. Viele Möglichkeiten für Ausflüge, Sport und Kinder in der Nähe.
  14. Möglichkeiten für meinen Behindertenbegleithund (Hundeplätze usw.)
  15. Möglichkeit kostengünstig Essengehen und Shopping für meine Frau und Familie.

Es gab ein paar Möglichkeiten, die aber nicht nach meinen Vorstellungen waren und nicht alle Punkte erfüllten. Ich hätte immer Kompromisse eingehen müssen.  Daher kam ich dann letztendlich an die Costa Blanca, wo alles für uns Wichtige vorhanden war und ist. Als ich dann nach ein paar Jahren sah wie schön es hier ist, entschloss ich mich, dies auch für andere Behinderte möglich zu machen. Es gab hier keine rollstuhlgerechten Unterkünfte mit vielen Hilfsmitteln, daher entschlossen wir uns, welche zu schaffen.

Das Resultat könnt ihr gerne auf unserer Webseite sehen unter https://costablanca-holiday-homes.com.  Dort könnt Ihr selbst stöbern und direkt buchen.

Hier schon mal Informationen über rollstuhlgerechte Strände in der Näher für Ihre Urlaubsplanung:

  • Dénia playa de Les Bovetes  ca. 4 Km
  • Dénia  Playa Punta del Raset Dénia ca. 8 km
  • Dénia Playa de la Marineta Cassiana ca. 11 km
  • Oliva Playa de Burguera ca. 15 km
  • Piles Playa de Piles ca. 21 km
  • Javea 2 Möglichkeiten:   Playa La Marineta Casiana  ca. 22 km
  • Guardamar de la Safor Playa de Bellreguard   ca. 23 km
  • Grau de Gandia 2 Möglichkeiten ca. 27 km
  • Moraira Playa de l´ Ampolla ca. 31 km
  • Calpe Playa de ca. 35 Km

Gäste bekommen von uns über WhatsApp den Standort der rollstuhlgerechten Strände und Ausflugsmöglichkeiten zugesendet. Dadurch können Sie ganz einfach Ihre Aktivitäten planen.

Achtet auch hier in Spanien auf Euren Sonnenschutz (Sonnencreme auch im Schatten). Die Sonnenstrahlen sind intensiver als in Nord Europa. Hier haben wir mehr als 300 Sonnentage im Jahr.

Ich hoffe Ihr seid jetzt auch in Urlaubsstimmung und wollt mal das Mittelmeer genießen. Wir haben noch etwas frei, am Besten jetzt sofort buchen, oder bis irgendwann, vielleicht in unseren rollstuhlgerechten  Ferienhäusern oder Ferienapartments, Eure Familie Thomas Wandschneider aus Els Poblets / Alicante Costa Blanca Telefon WhatsApp +34677230543 oder https://costablanca-holiday-homes.com

Behindertengerechte Strände 4 bis 8 km von den Ferienhäusern entfernt.








Noch nicht Urlaubsreif?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Sonderangebote und Neuigkeiten.

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein von 10% für Ihre nächste Buchung.

Handicapped?

Du hast dich erfolgreich angemeldet!